Berufsförderungswerk Hamm

Kost.bar im BFW Hamm eröffnet.

Mit dem neuen Angebot startet das Berufsförderungswerk (BFW) Hamm einen gastronomischen Neuanfang. Gemeinsam mit Thomas Beers, Geschäftsführender Gesellschafter der Kost.bar GmbH, und dem Operativen Leiter des Unternehmens, Mike René Portugall, schnitten BFW-Geschäftsführer Friedrich Gleißner und sein Kaufmännischer Leiter Stefan Weitzel das rote Band zur Neueröffnung des Café Piacetto durch. Der Kost.bar-Betrieb setzt die bundesweite Erfolgsgeschichte des Ratinger Betriebsgastronomieunternehmens fort.

 

„Seit vielen Jahren betreiben wir im bfw Oberhausen eine Kost.bar, die sehr erfolgreich unter dem Namen Café Piacetto von Bettina Heckermann geführt wird“, erzählt Thomas Beers. „Dieses Konzept hat auch unseren Kunden in Hamm – sowohl aus optischer als auch aus qualitativer und betriebswirtschaftlicher Sicht, überzeugt.“ Nach einer vierwöchigen Umbauzeit erstrahlt die ehemalige Cafeteria des Berufsförderungswerks Hamm seit dem 20. August im neuen Glanz. „Im Zuge der Umbauarbeiten wurde die Fläche auf rund 250 Quadratmeter verkleinert“, weiß Mike René Portugall. „Im stylischen Ambiente des Café Piacetto stehen jetzt 80 Sitzplätze für unsere Gäste zur Verfügung.“
Zum gastronomischen Angebot gehört neben einem täglich wechselnden Mittagstisch, der frisch in der eigenen Profiküche zubereitet wird, eine breite Palette von leckeren Snacks und belegten Brötchen für den Außer-Haus-Verkauf sowie Kaffeespezialitäten. Das Café Piacetto richtet sich ausschließlich an die rund 1.100 Teilnehmer und Mitarbeiter des bfw sowie Tagungs- und Seminargäste.

 

„Nach über 40 Jahren wurde es Zeit für einen Neuanfang in unserem Gastronomieangebot“, freut sich Friedrich Gleißner, Geschäftsführer der Berufsförderungswerk Hamm GmbH. „Das Café Piacetto vereint in seinem komplett neuen Ambiente wichtige Attribute wie Attraktivität, Qualität und Nutzen für unsere Teilnehmer, Mitarbeiter und Gäste unter einem Dach. Wir haben uns bewusst für das individuell auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Kost.bar-Konzept entschieden, da es bereits sehr erfolgreich im BFW Oberhausen umgesetzt wurde. Eine tolle Ergänzung zu unserem bestehenden Kantinenangebot.“
Damit es auch in Hamm eine Erfolgsgeschichte werden kann, hat das Berufsförderungswerk Hamm über 200.000 Euro in die Neugestaltung investiert. „Das ist gut angelegtes Geld“, ist sich Stefan Weitzel als
Kaufmännischer Leiter der Einrichtung sicher. „Jetzt haben wir für unsere Gäste im Rahmen einer gesunden Betriebsverpflegung auch ein modernes gastronomisches Angebot mit einem gewissen Wohlfühlcharakter
geschaffen.“

 

Pressemeldung als PDF

 

Ansprechpartner