Berufsförderungswerk Hamm GmbH

Fit für den Arbeitsmarkt

Die deutsche Sprache und die Besonderheiten des deutschen Arbeitsmarktes stellen besonders für Flüchtlinge, die sich in Deutschland eine neue Zukunft aufbauen wollen, eine besondere Hürde dar. Mit entsprechenden Trainingsmaßnahmen sollen diese Hemmnisse abgebaut werden, um den Schritt in den hiesigen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Stolz präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des berufsbezogenen soziokulturellen Trainings für Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge mit Arbeitsmarktzugang in der Werkhalle des Berufsförderungswerks das Ergebnis ihrer Arbeit. Gemeinsam mit Ihren Ausbildern haben sie in den vergangenen Monaten aus einem arg mitgenommenen Wohnwagen ein rechtes Schmuckstück gemacht. Nicht nur optisch, auch technisch zeigt der Wagen sich nun wieder auf der Höhe der Zeit.

Aber so schön er auch ist, eigentlich ist er nur ein Nebenprodukt der Maßnahme. Im Zentrum stand - wie der bereits andeutet - die Aneignung der deutschen Sprache und der Erwerb von Kenntnissen den deutschen Arbeitsmarkt betreffend. Daneben wurden die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowie die verschiedenen Rollen in Unternehmen erläutert. Und auch hier waren die Teilnehmer erfolgreich. Sie sind in der Lage, sich verständlich zu machen, verstehen Arbeitsanweisungen und Gefahrenhinweise und wissen, wie eine typischer deutscher Betrieb funktioniert.

Drei von ihnen waren darüber hinaus in der Lage, einen Staplerschein zu erwerben, der ihnen zusätzliche Optionen bei der Suche nach einem Arbeitsplatz eröffnet.

Ansprechpartner