Berufsförderungswerk Hamm GmbH

Nelli Foumba Soumaoro zu Besuch im BFW Hamm

Einblicke aus erster Hand

Einen Überblick über die Aktivitäten des Berufsförderungswerkes Hamm verschaffte sich am vergangenen Dienstag Nelli Foumba Soumaoro, der als Kandidat der Grünen in Hamm für den Landtag kandidiert. Dabei interessierte ihn nicht nur die Ausbildung in den unterschiedlichen Berufen, sondern er verschaffte sich auch Einblicke in die Aufgaben der Reha- und Integrationsmanager, die sich als Sozialarbeiter um die verschiedensten Belange der Teilnehmer kümmern und den Kontakt zu den Leistungsträgern halten.

"Mein Ziel ist es, die unterschiedlichen Perspektiven und beruflichen Aufgaben der Menschen, die ich im Landtag vertreten möchte, wirklich kennenzulernen. Dabei geht es mir nicht nur um ein kurzes Händeschütteln und ein Foto, sondern ich nehme mir die Zeit, um genauer hinzuschauen und mit den Menschen zu sprechen", so Nelli Foumba Soumaoro. "Ich bin überzeugt, dass das Berufsförderungswerk mit seinem vielfältigen Angebot eine wichtige Aufgaben in einer sich wandelnden und immer differenzierter werdenden Berufswelt übernimmt. Neue berufliche Qualifikationen werden angesichts verlängerter Lebensarbeitszeit und beruflichen Wandels immer öfter notwendig werden."

"Viele Menschen in Hamm haben keine genaue Vorstellung davon, was in einem Berufsförderungswerk eigentlich passiert. Da freuen wir uns natürlich ganz besonders, wenn sich jemand interessiert zeigt und sich einen Eindruck aus erster Hand verschafft", ergänzte Ulf Gierling, Fachbereichsleiter für Besondere Hilfen und Wohnen im Bfw.

 

Bild: Nelli Foumba Soumaoro (links) mit Ulf Gierling (Mitte) im Teilnehmergespräch.

Kontakt

15