Berufsförderungswerk Hamm GmbH

Pflegeexamen in besonderen Zeiten

34 Altenpflegerinnen und Altenpfleger haben in der Westfälischen Pflegeschule Hamm im Berufsförderungswerk ihre Abschlusszeugnisse und staatlichen Anerkennungsurkunden entgegengenommen.

Es waren besondere Zeiten, in denen die gesamte Ausbildung zur Altenpflegerinnen und zum Altenpfleger an der Westfälischen Pflegeschule Hamm für die beiden Kurse stattfanden. Die Absolventen wurden rund die Hälfte ihrer theoretischen Ausbildung im Fernunterricht ausgebildet. Daher sind die Pflegelehrer allesamt stolz auf diesen Prüfungsjahrgang, der die Herausforderungen der Corona-Pandemie und der Abschlussprüfungen hervorragend gemeistert hat.

Schulleiter Christian Ley hob zu Beginn der Urkundenüberreichung besonders hervor, dass die Absolventen als Mitarbeiter in einem nicht nur derzeit systemrelevanten Pflegeberuf tätig sind. Die Gesellschaft müsse dies dauerhaft nicht nur mit Applaus, sondern auch finanziell und in Form besserer Arbeitsbedingungen honorieren, so Ley. Er ermunterte die Absolventen dazu, sich auch mehr politisch zu engagieren und die Entscheidungsträger mit den wichtigen Belangen der pflegerischen Profession zu konfrontieren. „Nur gemeinsam kann die größte Berufsgruppe des Gesundheitssektors mit deutschlandweit mehr als zwei Millionen Beschäftigten ihre Belange vertreten und tatsächliche Verbesserung erreichen.“

Kontakt

15